EN logo ZKL Group

Die Geschichte ist die Grundlage für die
Gegenwart und die Aufforderung zur Zukunft

Entwicklung der Mitarbeiter im Konzern ZKL

Das Unternehmen ZKL hat eine Entwicklungsstrategie der Mitarbeiter im ganzen Konzern ZKL erarbeitet. Diese Strategie ist dann für einzelne Gesellschaften im Rahmen des Konzerns in Form von kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Strategien und Plänen ausgearbeitet worden, wobei die Tätigkeit des Unternehmens und einzelner Konzernteile übereinstimmend mit der Vision und Qualitätspolitik der Gesellschaft ist. Das Fortbildungs—und Entwicklungssystem wird im direkten Zusammenhang mit den strategischen Zielen des Unternehmens geplant. Das Instrument zum Verbinden des Fortbildungssystems für die strategischen Ziele ist das Systém der periodischen Mitarbeiterbewertung, das in Form von Bewertungsgespräche verläuft, welches das Interesse und die Motivation der Mitarbeiter auf die Erreichung der individuellen, sowie der Teamergebnisse unterstützt, welche mit den strategischen Zielen der Gesellschaft übereinstimmen. Gleichzeitig wird 1x jährlich der Fortbildungsbedarf der Mitarbeiter erfragt. Die Ergebnisse sind nach der Auswertung in den Fortbildungsplan des Schulungszentrums ZKL zu übernehmen. Für die Bestimmung der Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für eine effiziente Führung, Steuerung und Entwicklung der Mitarbeiter notwendig sind, wurde das Systém revidiert, das die Funktionsstellen beschreibt und das im Zusammenhang auf das Kompetenzmodell ZKL. In der Gegendwart verläuft die Erarbeitung eines Kompetenzenmodells in der Beschreibung der Funktionsstellen so, dass die Forderungen an einzelne Fachrichtungen und Arbeitspositionen mit den strategischen Zielen und Unternehmensanforderungen verknüpft werden. Die Mitarbeiter sind somit in das kontinuierliche und regelmäßige Fortbildungssystem eingebunden, das vom Schulungszentrum ZKL durchgeführt wird.

 

Für die Fortbildung verausgabte Summen

Im Jahre 2008 stockte der Konzern ZKL im Vergleich mit einzelnen Jahren das Volumen der Finanzmittel auf, die im Rahmen der Fortbildung im Zusammenhang mit dem seit 2008 laufenden Projekt des Schulungszentrums ZKL in die Mitarbeiter investiert werden. Infolge der Projektabwicklung stiegen die Investitionen in die Fortbildung im Rahmen des Konzerns ZKL fast ums Zweifache. Der höchste Anstieg zeigte sich im Bereich der Fachfortbildung - und zwar in den Bereichen: Technologie und praktische Bedienung von Produktionsmaschinen. 
Die nächste Verstärkung waren Investitionen in die Fortbildung der MA der Betriebsleitung auf verschiedenen Führungsebenen. Im Vergleich zum Jahr 2007 wurden 250 % Finanzmittel in diesen Bereich investiert. Hier machte sich der positive Einfluss der Einführung von Standard IIP bemerkbar, indem mehrere aus dem Aktionsplan der IIP-Standardimplementierung resultierende Fortbildungsaktivitäten verwirklicht wurden.
 

 

Fortbildungskosten im Konzern ZKL in den Jahren 2005 – 2008 gemäß den Fortbildungsaktivitäten

Im Jahre 2008 wurden in den Räumlichkeiten des Schulungszentrums des Konzerns ZKL insgesammt 964 Mitarbeiter der Tochtergesellschaften im Rahmen der kurzfristigen und langfristigen Fortbildungsprogrammen duchgeschult und das Schulungszentrum wurde 471 Tage im Jahr genutzt. Maß der Nutzung des Schulungszentrums war im Jahr 2008 186%, wobei die gesamte Tageszahl, in der das SZ für Schulungen und Fortbildung genutzt wurde, war 471 Tage. Die durchschnittliche Nutzung der einzelnen Räumen im Schulungszentrum im Jahre 2008 waren 46,55%. Maß der Nutzung des Schulungshilfen war im Jahr 2008 95,2%, wobei die gesamte Tageszahl, in der das SZ für Schulungen und Fortbildung genutzt wurde, war 192 Tage.

ZKL

ZKL is the biggest manufacturer of large-scale spherical-roller, special and split bearings in Central Europe.

Copyright © 2012 ZKL, a.s.